Kraftstoff von morgen heute verstehen. eFUEL-TODAY.
Die digitale Plattform rund um synthetische Kraftstoffe.

Globale Herausforderungen bedürfen komplexer Lösungsansätze. Die nachhaltige Gestaltung unserer Energieversorgung ist hier wohl eine der größten Aufgaben, vor der wir aktuell stehen. Experten sind sich einig, dass eine gesamtgesellschaftlich umsetzbare Antwort auf die Frage der Energieversorgung nur aus einem sauberen Energiemix bestehen kann. E-Fuels haben das Potenzial, hierzu einen erheblichen Teil beizutragen. Doch was sind genau E-Fuels? Wie werden E-Fuels hergestellt und wie funktionieren diese? Wann ist ein E-Fuel klimaneutral? Verträgt jeder PKW mit Verbrennungsmotor E-Fuels und wann kann man diese an einer gewöhnlichen Zapfsäule tanken? eFUEL-TODAY ist hier die erste Anlaufstelle im Web rund um das Thema der synthetischen Kraftstoffe. Alles aus der Welt der E-Fuels auf einen Blick in den Rubriken Wissen, Emotion, Praxis und Gesellschaft. 

Experten. Emotionen. Wissen.

Einblicke in die Welt der synthetischen Kraftstoffe.

Was sind E-Fuels?

Als E-Fuels werden Kraftstoffe bezeichnet, die mit Hilfe von erneuerbaren Energien synthetisch hergestellt worden sind. Vereinfach dargestellt wird Wasserstoff aus Ökostromerzeugung mit CO2 aus der Luft oder von industriellen Großemittenten von Kohlenstoffdioxid zu gasförmigen oder flüssigen Kohlenwasserstoffen zusammen gesetzt. Diese E-Fuels sind in der Gesamtbilanz treibhausgasneutral, da bei der Verbrennung genau die gleiche Menge CO2 freigesetzt wird, wie zuvor durch den Syntheseprozess im Kraftstoff gebunden wurde. Bei der Herstellung haben sich die drei unterschiedlichen Verfahren Power-to-X (PtX), Power-to-Liquid (PtL) oder Biomass-to-Liquid (BtL) etabliert. Anhand dieser drei Syntheseprozesse lassen sich E-Fuels allgemein also in drei Gruppen aufteilen. Im Vergleich zu herkömmlichen Biokraftstoffen stehen E-Fuels nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion, die bekannte Tank-Teller-Diskussion betrifft sie daher nicht.

E-Fuel FAQ

FAQ

Wissen Sie, was E-Fuels sind? Eine interessante Frage, die unser Team auf offener Straße gestellt hat. Mit erstaunlichen Ergebnissen!

"Für 2050 schätzen wir das Marktvolumen für E-Fuels in Europa auf mehr als 270 Milliarden Euro jährlich. Das Potenzial von synthetischen Kraftstoffen ist also enorm – sowohl für die CO2-Zielerreichung, als auch für unsere Wirtschaft."

Prof. Dr. Stefan Pischinger, CEO FEV

Wofür brauchen wir E-Fuels?

E-Fuels haben das Potenzial ein elementarer Tragpfeiler einer nachhaltigen Energieversorgung zu werden. Für die große Bedeutung von eFuels spricht vor allem, dass neben den Bestandsfahrzeugen auch vorhandene Versorgungs-, Distributions- und Lagerinfrastrukturen weiterhin genutzt werden können. Darüber hinaus sind flüssige Energieträger nach wie vor die einfachste Art, Energie verlustfrei und auch über einen längeren Zeitraum zu speichern und über größere Distanzen hinweg zu transportieren. 

Im Bereich der Luft- und Schifffahrt bieten E-Fuels sogar eine fast konkurrenzlose Perspektive, da hier elektrische Antriebskonzepte aufgrund der technischen und physikalischen Rahmenbedingungen auf Sicht keine Alternative darstellen. Experten sind sich einig, dass wir unsere Klimaziele nur mit einem nachhaltigen Energiemix erreichen können. Als zentralen Baustein dafür brauchen wir E-Fuels. 

Emotion

Praxis

Gesellschaft

Wissen

eFUEL-TODAY @ Social Media

Facebook
Instagram
Twitter
YouTube

Die Bedeutung von E-Fuels

Wir befinden uns in Mitten eines fundamentalen Wandels hin zu einem nachhaltigen Energie-Mix. E-Fuels haben das Potenzial, ein elementarer Tragpfeiler einer nachhaltigen Energieversorgung zu werden.